bdvv-logo-bunt.png

 

Qseven media ist Mitglied im

Bundesverband

deutscher Vereine & Verbände

e. V (bdvv)

Berlin

c39b5c_43d238ed657546b9bdf015a41070b9ef_

 

Vorsorgeberatung 

Vollmachten und Verfügungen

Logo_270x480 - Kopie.png

Qseven media GmbH

 

Georg-Hirth-Str. 4

83700 Rottach-Egern am Tegernsee​ (Bayern)

Telefon +49 (0)8022 8598771

E-Mail info@dsgvoflat.de

  • Xing Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • LinkedIn Social Icon
  • Wix Twitter page

 

© 2020 by Qseven media GmbH

 

DSGVO flat | Blog

Datenschutz = Bedrohungslagen vermeiden

    Wo kein Verständnis oder noch kein Verständnis für den Datenschutz gegeben ist, tut guter Rat not.

    Aktualisiert: 2. Okt 2019

    Mit professionellem Marketing und Angst schürenden Szenarien ist es nicht getan. Und mit billigen Angeboten auch nicht. Und wer weiß schon, wo das hinführt, wenn man sich mal auf eine #Datenschutzberatung eingelassen hat und aus dem Vertrag nicht rauskommt. Viele Entscheidungsfindungen scheitern an allgemeinen Unverständnis am #Datenschutz gemäß #DSGVO, an der Transparenz der Beratungsleistung und der vertraglichen Bindung. Vor allem aber daran...

    ... weil man nicht versteht, was man da bestellt.


    Für jedermann verständlich wäre ein Angebot, wie z. B., sich unverbindlich in einem Mitgliederbereich oder Datenraum mit einem eigenen Account zu registrieren, etwaige Fördermöglichkeiten zu erfahren, allgemeine Vorlagen zu erhalten und uns anzurufen, um ggf. eine externe Datenschutzberatung zu besprechen.


    Unser Vorschlag wäre eine Stunde Beratungsarbeit pro Woche, was auch keine große finanzielle Belastung ist und auch den Betrieb nicht stört. So wäre der Weg zur Datenschutzkonformität gegeben. Wie lange oder schnell wir diesen Weg schaffen, hängt einzig und allein an der Mitwirkung des Kunden.


    Keine Entscheidung jedenfalls birgt Bedrohungslagen mit unabsehbaren Konzequenzen oder Strafen.


    Angefangen mit einer Heranführung an den komplexen Stoff, verbunden mit einer sogenannten agilen Methode, wird unser Kunde an die Hand genommen, mit dem Ziel, ihn von Anfang an vor Bedrohungslagen zu schützen, solange, wie der Kunde es selber will.


    Aktiver Datenschutz lässt sich je nach kundenseitiger Mitwirkung schnell herstellen, auch verbunden mit einem Nachweis der Datenschutzkonformität und vor allem verbunden mit mehr Verständnis für den Datenschutz.


    Nur Eines muss man wissen. Datenschutz nimmt kein Ende, denn Fristen und Überprüfungen sind zu beachten, für etwaige Vorfälle und Datenschutzverletzungen muss man vorbereitet sein und da braucht mann ggf. doch mal einen Partner, der dann parat steht für den Fall der Fälle.

    #zerodatabreachculture

    #Datenschutz4punkt0